Design

Anhand der Analyse der technischen Daten durch unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung werden Konstruktions- und Bemaßungsvorschläge nach dem APQP-Verfahren vorgelegt.

Bei neuen Kundenkonzepten wird eine Co-Development-Phase herangezogen, mit der sich die bestgeeigneten Gießvorgänge und spanabhebenden Bearbeitungsvorgänge integrieren lassen, im Hinblick auf die Optimierung der Durchführbarkeit und der Produktionskosten bereits in der Konstruktionsphase.

Diese Vorgehensweise kommt im Rahmen der Projektbetreuung als Tier-one-Lieferant zur Anwendung.

Finite-Elemente-Berechnung

Das Werkstückverhalten wird digital berechnet, um sicherzustellen dass die Werkstücke mit dem Lastenheft des Kunden übereinstimmen.

Simulation des Gießvorgangs

Um die besten Gießverfahren zu ermitteln, werden der Legierungsfluss in der Gussform und dessen Abkühlung in enger Zusammenarbeit mit unseren Gießereipartnern analysiert.

Prüfbank

Die Widerstandsfähigkeit der Werkstücke kann im Zuge von statischen und dynamischen Prüfungen (Schlagversuchen) kontrolliert werden. Die intern durchgeführten physikalischen Validierungen dienen zur Bestätigung der digitalen Ergebnisse, um die Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Belastungen zu validieren. 

Sotfware

CAD: CATIA V5

BERECHNUNG: CATIA V5 Structural Analysis

ABAQUS linear & not linear (for Catia), MODAL